→ KLAITON wird zu Haufe Advisory

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf den Webseiten der Haufe Group. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Besuch unserer Webseiten und über Ihre Rechte informieren.

1. wer Sind wir und wie können Sie uns erreichen?

Wir, die 

Haufe Advisory GmbH
Ein Unternehmen der Haufe Group
Gonzagagasse 15/3c
1010 Wien 

sind als Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden DSGVO) dafür zuständig, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zur Datenschutzerklärung stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Sie erreichen uns unter: datasecurity@haufe-advisory.com

2. welche daten werden beim besuch unserer webseite verarbeitet?

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten bei Ihrem Besuch auf unseren Webseiten

erhoben werden, zu welchen Zwecken diese verarbeitet werden, auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung erfolgt, welche Möglichkeiten Sie haben, um die Verarbeitung der Daten selbst zu steuern und wann die Daten gelöscht werden.

A. Log-Files

ERHOBENE Daten:

Beim Besuch unserer Webseiten werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten übermittelt:

  • die IP-Adresse des Endgeräts, das die Website aufgerufen hat,
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
  • Name der Datei, die aufgerufen wurde und die übertragene Datenmenge,
  • Status der Übermittlung (erfolgreich oder abgebrochen),
  • von welcher Seite die Datei ursprünglich angefordert wurde,
  • mit welchem Browser, Betriebssystem und welcher Oberfläche die Datei angefordert wurde,
  • falls Sie ein mobiles Endgerät nutzen: die GPS-Standortdaten. 

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die vorübergehende Speicherung dieser Daten ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseiten an Ihren Rechner zu ermöglichen und um die Funktionsfähigkeit der Webseiten sicherzustellen. Mithilfe dieser Daten gewinnen wir auch statistische Erkenntnisse darüber, wie unsere Webseiten genutzt werden. Darüber hinaus erfassen wir die Daten, um unberechtigte Zugriffe auf den Webserver und die missbräuchliche Nutzung der Webseiten rückverfolgen und verhindern zu können und zur Sicherung unserer informationstechnischen Systeme.

RECHTSGRUNDLAGE:

Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die vorstehend beschriebenen Zwecke zu erreichen.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Log-Files werden nach 14 Monaten gelöscht.

B. Allgemeine Informationen zu Cookies und Targeting-Technologien 

ERHOBENE Daten:

Beim Besuch unserer Webseiten werden sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. Cookie-ID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten identifiziert werden kann.

Darüber hinaus nutzen wir sog. Tags, das sind kleine Code-Elemente, mit deren Hilfe wir das Verhalten unserer Nutzer und den Erfolg von Werbeaktivitäten messen können.

Je nach Art der Cookies bzw. Tags werden unterschiedliche Daten erhoben und pseudonymisiert verarbeitet.

Wir setzen sowohl eigene Cookies, als auch Cookies von anderen Anbietern ein (Drittanbietercookies). Die Drittanbietercookies sind unten in Ziff. 2. C. im Einzelnen dargestellt.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Technisch notwendige Cookies ermöglichen die technische Funktionsweise der Webseiten. Einige Funktionen unserer Webseiten können ohne den Einsatz der Cookies nicht angeboten werden.

Funktionalitätscookies dienen dazu, die Bedienbarkeit unserer Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und bestimmte Funktionalitäten zu gewährleisten, z.B. die seitenübergreifende Warenkorbanzeige, in der Sie ablesen können, wie viele Artikel sich gerade in Ihrem Warenkorb befinden und die Speicherung Ihrer Anmeldedaten, damit Sie bei einem erneuten Seitenaufruf auf Ihre bereits eingegebenen Daten und Einstellungen zurückgreifen können.

Analysecookies und Tags ermöglichen es uns, Gesamtstatistiken zu generieren, z.B. über die Anzahl der Aufrufe, welche Bereiche der Webseiten am häufigsten angesehen werden, Angaben über Standorte und über die Dauer des durchschnittlichen Aufenthalts auf den Webseiten. Hierdurch können wir die Qualität unserer Webseiten und der Inhalte verbessern.

Werbecookies und Retargeting-Technologien ermöglichen es uns, Ihnen gezielt auf Sie zugeschnittene Angebote und Informationen zur Verfügung zu stellen. Hierdurch können wir unsere Webseiten für Sie interessanter gestalten und Sie auf anderen Webseiten mit personalisierter, Interessen-basierter Werbung ansprechen.

RECHTSGRUNDLAGE:

Wir setzen technisch notwendige Cookies und Funktionalitätscookies auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, das Funktionieren unserer Webseiten und deren optimale Bedienbarkeit zu gewährleisten.

Wir setzen Analysecookies und Werbecookies sowie Tags und Retargeting-Technologien auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, Erwägungsgrund 47). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, unsere Webseiten optimal auf die Interessen unserer Kunden zuzuschneiden.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder automatisch gelöscht (sog. Session Cookies), andere verbleiben dauerhaft auf Ihrem Endgerät und ermöglichen es uns, Ihren Browser wiederzuerkennen (sog. Persistente Cookies).

Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren oder bestimmte Cookies selektiv akzeptieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann jedoch die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein. 

C. Eingesetzte Cookie- und Trackingtechnologie von Drittanbietern


1. Econda:

A) Erhobene Daten:

Wir nutzen Lösungen und Technologien der Econda GmbH, Eisenlohrstraße 43, 76135 Karlsruhe („Econda“). Econda erstellt mit Hilfe von Cookies seitenübergreifende pseudonyme Nutzerprofile. Hierbei werden Daten erhoben, die die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Ihre IP-Adresse wird unmittelbar nach Eingang unkenntlich gemacht, um eine Zuordnung zu Nutzerprofilen zu verhindern.

B) Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir setzen Econda zur bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unserer Webseiten ein. 

C) Rechtsgrundlage:

Econda setzen wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Econda speichert diese Daten und diese werden regelmäßig gelöscht. 

Sie können die Erfassung und Verarbeitung von Daten durch Econda durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser oder über diesen Link [https://www.econda.de/widerruf-zur-datenspeicherung] verhindern.

2. Facebook:

A) Facebook-Pixel, Facebook Custom Audience (Remarketing) und Facebook Signal

   (1) Erhobene Daten:

            (A) Facebook-Pixel: 

Auf unserer Webseite setzen wir den sogenannten „Facebook-Pixel“ des Unternehmens „Facebook“ (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland) ein. Mit dem Facebook-Pixel können wir die Besucher unserer Webseite in bestimmte Zielgruppen einordnen, um Ihnen auf Facebook entsprechende Werbung anzeigen („Ads“) lassen zu können. Die erfassten Daten (z.B.  IP-Adressen, Informationen zum Webbrowser, den Standort der Website, Angeklickte Buttons, ggf. Pixel-IDs und weitere Merkmale) sind für uns selbst nicht einsehbar, sondern nur im Rahmen der Anzeige bestimmter Werbeanzeigen nutzbar. Im Rahmen des Einsatzes des Facebook-Pixel-Codes werden auch sogenannte Cookies gesetzt.

            (B) Facebook Custom Audience (Remarketing):

Teilweise verwenden wir auch die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ des Unternehmens „Facebook“. Dadurch können Nutzern der Website im Rahmen des Besuchs von Facebook oder anderer Webseiten, die dieses Verfahren ebenfalls einsetzen, interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) dargestellt werden. 

            (C) Facebook Signal:

Darüber hinaus verwenden wir Facebook Signal, eine Funktion, die es Journalisten erleichtert, relevante Inhalte zu finden. Wir nutzen diese Funktion, um Facebook- oder Instagram-Posts auf unserer Seite einzubinden. 

            (D) Allgemeines zu Facebook:

Um die jeweiligen Daten auszutauschen, baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Facebook erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von Facebook Custom Audiences erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Internetauftritts aufgerufen bzw. eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sollten Sie bei einem Dienst von „Facebook“ registriert sein, kann „Facebook“ den Besuch Ihrem Account zuordnen. Auch soweit Sie nicht bei Facebook registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse und weitere Identifizierungsmerkmale in Erfahrung bringt und speichert.

Soweit Sie hierzu eingewilligt haben, geben wir ggf. Ihre Telefonnummer oder Emailadresse an „Facebook“ weiter, um Ihnen Ihren Interessen entsprechende Werbeanzeigen Anzeigen zu können.

   (2) Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir setzten diese Funktionen ein, um Ihnen Ihren Interessen entsprechende Werbeangebote unterbreiten zu können. 

   (3) Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten, weil Sie hierzu eingewilligt haben bzw. wir ein berechtigtes Interesse zur Verarbeitung der Daten haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. und f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung unseres Werbeauftrittes und der Nutzungsüberwachung unserer Webseite, sowie der Ermöglichung von Direktmarketing über Facebook. 

   (4) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten, solange wir Sie für den jeweiligen Zweck (Anzeige interessenbasierter Werbung) benötigen, bzw. Sie der Speicherung ihrer Daten nicht widersprochen haben oder Ihre Einwilligung widerrufen haben.

Darüber hinaus können Sie das Setzen von Cookies in Ihren individuellen Browsereinstellungen vornehmen

Soweit Daten von Facebook in die USA übermittelt werden, wird Facebook durch die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus verpflichtet.  

3. Google:  

A) Google Ads Conversion Tracking (ehemals Google Adwords):

   (1) Erhobene Daten:

Wir nutzen Google Ads Conversion Tracking. Bei dieser Technologie werden Cookie gesetzt, wenn Sie mit einer unserer Werbeanzeigen interagieren, z.B. darauf klicken. Mit Hilfe der Cookies wird analysiert, was passiert, nachdem Sie mit einer Werbeanzeige interagiert haben, z.B. ob Sie unser Produkt gekauft, von einem Mobiltelefon aus die Anzeige aufgerufen oder unsere App heruntergeladen haben oder sich für einen Newsletter angemeldet haben.

   (2) Zwecke der Datenverarbeitung

Wir setzen diese Technologie ein, um unsere Angebote zu verbessern.

   (3) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Das beschriebene Google Produkt setzen wir ein, wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

   (4) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten, die über die Google Funktionen erhoben werden, werden gespeichert und regelmäßig gelöscht.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. 

Sie können darüber hinaus die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser Add-On herunterladen und installieren.

Sie können der Speicherung der Cookies und der damit verbundenen Datenverarbeitung widersprechen, in dem Sie über Ihre Werbeeinstellungen personalisierte Werbung deaktivieren. Die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter können Sie über die Deaktivierungswebseite der Netzwerkwerbeinitiative deaktivieren. 

Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

Weitere Informationen finden Sie in der Google Datenschutzerklärung

B) Google Analytics

   (1) Erhobene Daten:

Auf unseren Webseiten nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst von von Google Ireland Limited, mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Analytics setzt Cookies auf Ihrem Endgerät, die es ermöglichen, Ihre Nutzung unserer Webseiten auszuwerten. Hierzu erhebt Google z.B. Daten, um Ihren Browser eindeutig zu identifizieren, Informationen darüber, wann und wie oft Sie unsere Webseiten aufgerufen haben, wie lange Sie sich auf unseren Webseiten aufgehalten haben und wie Sie mit unseren Webseiten interagiert haben (mehr Informationen dazu finden Sie hier [http://www.google.de/policies/technologies/types/]). 

Wir haben Google Analytics um den Code "get._anonymizeIP();", erweitert. Dieser führt dazu, dass Google Ihre IP-Adresse kürzt und eine anonymisierte Auswertung ermöglicht. Die Kürzung der IP-Adressen erfolgt innerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die mit Hilfe der Cookies ermittelten Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google verpflichtet sich zur Einhaltung der europäischen datenschutzrechtlichen Standards und Ihrer Rechte durch die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln.. Google übermittelt Daten an Dritte, soweit eine Einwilligung hierzu erteilt wurde, dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. 

   (2) Zwecke der Datenverarbeitung

In unserem Auftrag verwendet Google die über Google Analytics erhobenen Daten, um die Nutzung unserer Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

   (3) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Das beschriebene Google Produkt setzen wir ein, wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

   (4) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten, die über die Google Funktionen erhoben werden, werden gespeichert und regelmäßig gelöscht.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. 

Sie können darüber hinaus die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser Add-On herunterladen und installieren.

Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

Weitere Informationen finden Sie in der Google Datenschutzerklärung

C) Google Maps

   (1) Erhobene Daten 

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google LLC. 

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist:

Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA 

Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter

https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html 

   (2) Zweck der Datenverarbeitung

Die Nutzung von Google Maps erleichtert es Ihnen unseren Standort zu finden, woran wir ein Interesse haben. Dies ist auch der Zweck der Datenverarbeitung.

   (3) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Das beschriebene Google Produkt setzen wir ein, wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

   (4) Speicherdauer und Steuerungsoption 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Datenverarbeitung ist zwingend erforderlich um die Standortangabe auf unserer Webseite darstellen zu können, weswegen auf sie nicht verzichtet werden kann. Eine Beseitigungsmöglichkeit gibt es daher nicht.

D) Google Tag Manager:

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir sog. Webseiten-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google Marketing Dienste in unser Onlineangebot einbinden). Der Tag Manager selbst (welcher die Tags implementiert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird auf die Angaben zu den jeweiligen Google-Diensten verwiesen. Nutzungsrichtlinien des Google Tag Managers können Sie hier abrufen: 

https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html 


4. LinkedIn Insights Tag und Conversion Tracking:

A) Erhobene Daten:

Wir nutzen für diese Website den LinkedIn Insight Tag. Der LinkedIn Insight Tag erstellt einen LinkedIn „Browser Cookie“, welcher die folgenden Daten sammelt: 

  • IP Adresse, 
  • Zeitstempel, 
  • Seitenaktivitäten,
  • demografische Daten von LinkedIn, falls der Nutzer ein aktives LinkedIn Mitglied ist. 

Mithilfe dieser Technologie können wir Berichte zur Performance unserer Werbeanzeigen sowie Informationen zur Webseiteninteraktion erstellen. Hierzu ist das LinkedIn Insight-Tag auf dieser Webseite eingebunden, wodurch eine Verbindung zum LinkedIn-Server hergestellt wird, sofern Sie diese Webseite besuchen und parallel in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind.

B) Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten ihre Daten, um Kampagnen zu bewerten und Informationen über Website-Besucher zu sammeln, die uns über unsere Kampagnen auf LinkedIn erreicht haben können.

C) Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten, weil Sie hierzu eingewilligt haben bzw. wir ein berechtigtes Interesse zur Verarbeitung der Daten haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. und f EU-DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Reichweite unserer Werbeanzeigen zu ermitteln und das Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten, solange wir Sie für den jeweiligen Zweck (Kampagnenbewertung) benötigen, bzw. Sie der Speicherung ihrer Daten nicht widersprochen haben oder Ihre Einwilligung widerrufen haben.

Die gesammelten Daten sind verschlüsselt. Weitere Informationen finden Sie hier. Hier finden Sie die LinkedIn Datenschutzerklärung, sowie den LinkedIn Opt-Out.

5. Bing Universal Evant Tracking (Microsoft)

A) Erhobene Daten:

Wir nutzen Bing Universal Event Tracking („UET“), einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“). Wenn Sie über Werbeanzeigen bei Bing Ads auf unsere Webseiten gelangen, wird auf Ihrem Computer ein Cookie gesetzt. Zudem ist auf unseren Webseiten ein UET-Tag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie pseudonymisierte Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Der Tag erfasst in Kombination mit dem Cookie pseudonymisiert Daten, um nachzuverfolgen, welche Aktionen Sie auf unseren Webseiten durchführen, nachdem Sie auf eine Werbeanzeige bei Bing Ads geklickt haben. Erhoben werden unter anderem die Verweildauer auf der Website, welche Bereiche der Website abgerufen wurden und über welche Anzeige Sie auf die Website gelangt sind. Darüber hinaus kann Microsoft durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen. Die erfassten Informationen werden an einen Server von Microsoft in den USA übertragen, wobei sich Microsoft durch Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus verpflichtet. 

B) Zwecke der Datenverarbeitung:

UET ermöglicht uns, Ihre Aktivitäten auf unseren Webseiten nachzuverfolgen, wenn Sie über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Webseiten gelangt sind und ermöglichen uns, unser Angebot zu verbessern. Cross-Device-Tracking ermöglicht Microsoft, personalisierte Werbung einzublenden.

C) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Bing Tracking Tools setzen wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten werden von Microsoft für einen Zeitraum von maximal 180 Tagen gespeichert. Sie können die Erfassung und Verarbeitung der Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Dadurch kann unter Umständen die Funktionalität der Webseiten eingeschränkt sein. Cross-Device-Tracking können Sie unter folgendem Link [http://choice.microsoft.com/de-de/opt-out] deaktivieren.

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft

6. Eloqua (Oracle):

A) Erhobene Daten

Wir nutzen den Service Eloqua des Anbieters ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG, Riesstrasse 25, 80992 München. Eloqua setzt auf der jeweiligen Anmeldewebseite ein dauerhaftes Cookie auf Ihrem Browser. 

B) Zwecke der Datenverarbeitung

Wir setzen Eloqua ein, um die Nutzung unserer Webseiten zu analysieren, damit wir diese laufend verbessern können.

C) Rechtsgrundlage

Eloqua setzen wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner  ein, Art. 6 Abs. 1 Lit. a DSGVO.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen

Eloqua speichert Ihre Daten und diese werden regelmäßig gelöscht. Sie können die Erfassung und Verarbeitung von Daten durch Eloqua durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser oder über folgenden Link  verhindern.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Oracle.

7. Anchor.fm

A) Erhobene Daten:

Wir nutzen den Podcast von Spotify USA, Inc., 150 Greenwich St, New York, NY 10007, United States of America („Anchor.fm“). Anchor.fm wird auf der Webseite zum Abspielen von Podcasts eingesetzt. Dabei werden folgende Daten erhoben: Nutzungsdaten, Referrer URL, User Agent.

B) Zwecke der Datenverarbeitung:

Anchor.fm setzen wir ein, um Ihnen das Abspielen von Podcasts zu ermöglichen.

C) Rechtsgrundlage:

Anchor.fm setzen wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookie-Banner ein, Art. 6 Abs. 1 Lit. a DSGVO.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden. 

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von anchor.fm.


8. Usercentrics

A) Erhobene Daten:

Wir nutzen den Zustimmungsverwaltungsdienst Usercentrics GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 Munich, Germany („Usercentrics“). Usercentrics wird auf der Webseite als Auftragsverarbeiter zum Zwecke des Consent Managements eingesetzt. Dabei werden folgende Daten erhoben: Opt-in- und Opt-out-Daten, Referrer URL, User Agent, Benutzereinstellungen, Consent ID, Zeitpunkt der Einwilligung, Einwilligungstyp, Template-Version, Banner-Sprache.

B) Zwecke der Datenverarbeitung:

Usercentrics setzen wir ein, um der Einhaltung der rechtlichen Verpflichtungen der Einwilligungsspeicherung nachzukommen.

C) Rechtsgrundlage:

Usercentrics setzen wir ein, um unserer rechtlichen Pflicht nachzukommen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

D) Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Die Einwilligungsdaten (Einwilligung und Widerruf der Einwilligung) werden drei Jahre lang gespeichert. Die Daten werden dann sofort gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Usercentrics.

D. WordPress

Erhobene Daten:

Für bestimmte Webauftritte verwenden wir das Open-Source Content-Management System „WordPress“ sowie Plug-Ins. Plug-Ins sind funktionsbezogene Erweiterungen der Software „WordPress“.  Im Rahmen des Einsatzes dieser Plug-Ins kann es zur Verarbeitung personenbezogener Daten, etwa der IP-Adresse Ihres Anschlusses, kommen.  

Teilweise werden Cookie- und Trackingtechnologien von Drittanbietern eingesetzt. Hierbei gelten die unter 2. B. und 2. C. beschriebenen Grundsätze uneingeschränkt.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir setzen Plug-Ins insbesondere für folgende Zwecke ein:

  • Zum Schutz vor missbräuchlichen Kommentaren ("Spam")
  • Zum Auffinden fehlerhafter Links
  • Zur Verbesserung der Ladegeschwindigkeit unserer mobilen Webauftritte
  • Soweit Plug-Ins für Cookie- und Trackingtechnologien von Drittanbietern verwendet werden, gilt die unter 2. B. und 2. C. erfolgte Beschreibung der Zwecke. 

Rechtsgrundlage:

Wir setzten WordPress sowie die jeweils verwendeten Plug-Ins auf Grundlage berechtigten Interesses ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebene Zwecke zu erreichen.

Cookie- und Trackingtechnologien von Drittanbietern im Rahmen eines Plug-Ins setzten wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben. Sie können Ihre Einwilligung entsprechend der oben beschrieben Vorgehensweisen jederzeit widerrufen.  

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen.  

Sie können die Erfassung und Verarbeitung von Daten durch soziale Netzwerke durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern.

Wenn Sie nicht möchten, dass die sozialen Netzwerke die über unsere Webseiten gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Nutzerprofil zuordnen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Webseiten ausloggen.

3. welche daten werden verarbeitet, wenn sie die websEiten nutzen?

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet werden, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, einen Newsletter bestellen, sich als Nutzer registrieren, ein Projekt anfragen oder sich als Coach/Berater registrieren. Außerdem zu welchen Zwecken und von welchen Empfängern diese verarbeitet werden, auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung erfolgt und wann die Daten gelöscht werden.

A. Allgemeine Kontaktaufnahme  

Erhobene Daten:

Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten Daten, wie Ihre Kontaktdaten, Ihren Namen und Ihr Anliegen, wenn Sie über ein Kontaktformular oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Alle Daten, die Sie uns übermitteln, werden verschlüsselt zwischen Ihrem Browser und unserem Server übertragen.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Datenverarbeitung erfolgt durch unseren Kundenservice oder von uns beauftragten Dienstleistern ausschließlich auf Grundlage und zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).

Speicherdauer:

Wir speichern Ihre Daten solange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck, zur Gewährleistung oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen benötigen.

Webflow

Erhobene Daten:

Wir nutzen den Dienstleister Webflow, Inc., 398 11th St, Floor 2, San Francisco, California 94103, USA, um Nachrichten, die Sie uns über unser Web-Formular senden, zu verarbeiten. Hierbei werden folgende Daten verarbeitet:

  • Ihre IP-Adresse,
  • Ihr Name,
  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • Ihre Telefonnummer,
  • Ihr Unternehmensname sowie der Inhalt Ihrer Nachricht.

Diese Daten werden nach eigenen Angaben von Webflow zwar auf Servern in den USA gespeichert, jedoch von Webflow nur an uns weitergeleitet. Webflow hat deswegen keine direkte Verbindung zu unseren Endnutzern.

Zweck der Datenverarbeitung:

Diese Daten werden in unserem Auftrag von Webflow verarbeitet, damit wir Ihre Nachricht empfangen und schnellstmöglich bearbeiten können.

Rechtsgrundlage:

Abhängig von dem Grund Ihrer Nachricht, ist die Rechtsgrundlage entweder Art. 6 Abs. 1 Lit. b DSGVO (Vertragsanbahnung)
oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse unsererseits mit Ihnen zu kommunizieren).

Speicherdauer und Steuerungsoption:

Wir löschen Ihre Daten nach Beendigung unserer Geschäftsbeziehung, soweit einer Löschung keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses unsererseits verarbeiten, steht es Ihnen offen, gegen diese Verarbeitung Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO einzulegen. Wir prüfen dann Ihren begründeten Widerspruch und stellen die Datenverarbeitung entweder ein oder begründen die Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihnen gegenüber.


B. Supportanfragen

Erhobene Daten:

Wenn Sie uns mit einer Supportanfrage kontaktieren (hierzu zählt: vergessenes Passwort, Login-Fehler, sonstige Unterstützung bei der Produktnutzung), dann wird Ihre Anfrage durch unseren Auftragsverarbeiter TeamViewer verarbeitet. Hierbei handelt es sich um ein Ticketsystem, dass die Firma TeamViewer Germany GmbH, Jahnstr. 30, 73037 Göppingen, Deutschland betreibt. Hierbei werden folgende Daten verarbeitet:

  • Ihr Name, soweit dieser sich aus Ihrer Anfrage ergibt
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Informationen aus Ihrer Nachricht
  • Datum Ihrer Anfrage.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Supportanfrage zu bearbeiten und Ihnen zeitnah eine Antwort zukommen zu lassen. Wir nutzen hierbei einen Auftragsverarbeiter, weil wir über dessen Ticketsystem ein effizientes Management der Supportanfragen gewährleisten können.

Rechtsgrundlage:

Die Beantwortung von Supportanfragen ist Teil unserer Services und daher für die Durchführung Ihres Vertrages mit uns notwendig, vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Soweit nicht Sie selbst, sondern ein Dritter (etwa Ihr Arbeitgeber), einen Vertrag mit uns abgeschlossen hat, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages mit diesem Dritten, vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer und Steuerungsmöglichkeit:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten aus Ihrer Supportanfrage fünf Jahre nach Beendigung des Supportanliegens, soweit sich aus vertraglichen oder gesetzlichen Gründen keine anderen Aufbewahrungsfristen ergeben.

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Durchführung unserer Vertragsbeziehung notwendig, weswegen es keine Steuerungsmöglichkeit gibt. Dies deswegen, da wir Ihnen ohne diese Datenverarbeitung keinen effizienten Support bei Problemstellungen anbieten könnten.

Soweit Sie selbst nicht unser Vertragspartner sind und wir die Datenverarbeitung auf unser berechtigtes Interesse stützen, können Sie der Datenverarbeitung widersprechen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir in diesem Fall nicht in der Lage sein werden, Ihre Supportanfrage ordnungsgemäß zu bearbeiten und Sie daher womöglich nicht bestmöglich unterstützen können.

C. Newsletter

Erhobene Daten:

Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse, wenn Sie unseren Newsletter bestellen. Nach der Registrierung für einen Newsletter, verarbeiten wir Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung, um Sie per elektronischer Post über die ausgewählten Themen zu informieren und auch werblich anzusprechen. Wir arbeiten hierbei nach dem Double-Opt-In Prinzip, d.h. wenn Sie auf unserer Webseite einen Newsletter bestellen, lassen wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Anmeldelink zukommen. Erst wenn Sie auf diesen Link klicken, sind Sie auf unserer Newsletter-Liste.

Zweckeder Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten die Daten, um Ihnen den Newsletter zukommen zu lassen.

Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung, vgl. Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

Speicherdauer und Steuerungsmöglichkeit:

Wir speichern Ihre Daten solange, wie Ihre Einwilligung in den Newsletter besteht. Sie haben die Möglichkeit Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos zu widerrufen. Bei unserem Newsletter geht dies besonders leicht, indem Sie den enthaltenen Opt-Out-Link am Ende jedes Newsletters klicken. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, löschen wir Sie aus unserem E-Mail-Verteiler.

TERMINVEREINBARUNG MIT MICROSOFT BOOKING

Zur Online-Buchung von Besprechungsterminen nutzen wir den Dienst „Microsoft Bookings“ (https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/business/scheduling-and-booking-app) der Firma Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Mit diesem Dienst kann der Nutzer online einen telefonischen, persönlichen oder online Termin mit unseren Projektmanagern vereinbaren. Dazu werden Ihre Eingaben, Ihre IP-Adresse, die von Ihnen aufgerufene Seite, sowie der Zugriffszeitpunkt und Ihre Browserkonfiguration an Microsoft übertragen. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Microsoft (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst „Microsoft Bookings“ bezieht sich auf unser berechtigtes Interesse, Ihnen nutzerfreundliche Webseiten mit einem breiten Funktionsumfang und in einer ansprechenden Darstellung anbieten zu können.

D. Anmeldung und Matching als Nutzer der Coaching und Mentoring-Dienstleistungen

Erhobene Daten:

Wenn Sie sich als Nutzer auf unserer Plattform anmelden, werden Sie gebeten, Angaben zu Ihrer Person und Ihrem Coaching/Mentoring-Anliegen zu machen. Dabei werden folgende Daten abgefragt:

  • Name, Adresse, Telefonnummer, Funktionsbezeichnung
  • Log-In Daten (E-Mail-Adresse und Passwort)
  • Angaben zum Anlass/Thema des Coachings/Mentorings (bspw. Rollenwechsel, neue berufliche Phase, Verbesserung der Eigenwirkung, Konfliktmanagement, o.ä.)
  • Angaben zur gewünschten Persönlichkeit des Coaches/Mentors (Humor, Analytisches Denken, Kreativität, o.ä.)
  • Wunschgeschlecht und Wunschalter des Coaches/Mentors
  • Sprache
  • Ort des Coachings/Mentorings (vor Ort, online)
  • Startdatum des Coachings/Mentorings
  • eventuell weitere Schwerpunkte des Coachings, sowie Sie es sich vorstellen
  • Im Rahmen Ihrer Angaben kann es vorkommen, dass Sie besondere Kategorien von Daten preisgeben (bspw. Daten zu Ihrem Gesundheitszustand, sozialem Umfeld, Ihrer Religion oder politischen Meinung).

Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich, um für Sie einen passenden Coach/Mentor zu finden und ein optimales Ergebnis bei Ihrer Suche zu erzielen.

Zweck der Datenverarbeitung:

Diese Datenverarbeitung ist notwendig, um unserer vertraglichen Verpflichtung Ihnen gegenüber gerecht zu werden und für Sie ein „Matching“ mit passenden Coaches/Mentoren durchzuführen.

Angaben zu besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO) sind grundsätzlich freiwillig. Soweit diese personenbezogenen Daten für ein passendes „Matching“ benötigt werden, sind Sie für unsere vertraglich geschuldete Leistung essentiell und daher erforderlich.

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist erforderlich zur Durchführung eines Vertrages oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, vgl. Art. 6 Abs.1 b DSGVO.

Soweit sich aus Ihren Angaben Rückschlüsse auf personenbezogene Daten besonderer Kategorien gem. Art.9 Abs. 1 DSGVO ergeben, basiert die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a, Art. 9 Abs. 2 a DSGVO).

Speicherdauer und Steuerungsmöglichkeit:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung und löschen diese nach Beendigung derselben, soweit einer Löschung keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Soweit die von uns durchgeführte Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widerrufen. Allerdings weisen wir darauf hin, dass wir in diesem Fall die Vertragsbeziehung zu Ihnen möglicherweise nicht aufrechterhalten können, da die von Ihnen verarbeiteten Daten zur Vertragserfüllung notwendig sind.

Auftragsverarbeitung im Rahmen des Coach-Matchings:

Soweit Sie, Ihr Arbeitgeber oder eine sonstige Person das Coaching über die Seiten der Haufe Akademie (www.haufe-akademie.de) gebucht haben, fungieren wir, die Haufe Advisory GmbH, als Auftragsverarbeiter für die Haufe Service Center GmbH, mit der Sie den Vertrag über das Coaching abschließen. Im Rahmen des Coach-Matchings melden Sie sich als Nutzer bei uns an, nachdem Sie oder Ihr Arbeitgeber auf den Seiten der Haufe Akademie (www.haufe-akademie.de) Einzelcoachings gebucht und bezahlt haben. Über unsere Plattform wird dann das Coach-Matching vorgenommen. Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang ist die

Haufe Service Center GmbH
Ein Unternehmen der Haufe Gruppe
Munzinger Straße 9
79111 Freiburg

E-Mail: service@haufe.de

Bei Fragen zu dieser Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zur Datenschutzerklärung der Haufe Service Center GmbH steht Ihnen auch der Datenschutzbeauftragte der Haufe Service Center GmbH Raik Mickler gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie unter: dsb@haufe-lexware.com.

E.  Projektanfragen von Kunden

Erhobene Daten:

Falls Sie ein Beratungsprojekt ausschreiben, speichern wir:

  • Unternehmensname,
  • UID Nummer, USt.-ID Nummer
  • Projektort mit Adresse,
  • Projektname,
  • Projektgegenstand,
  • erforderliche Beratungskompetenzen,
  • Projektumfang,
  • möglicher Tagessatz,
  • etwaige, von Ihnen bekannt gegebene Zusatzinformationen
  • Kontaktdaten der Nutzer (nur in Einzelfällen).

Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen, jedoch wird es uns ansonsten nicht möglich sein, sowohl eine hochqualitative Vermittlung von Beratern vornehmen zu können, als auch ein beauftragtes Projekt bewirtschaften zu können (Rechnungen zu legen, Qualitätssicherungsmaßnahmen durchzuführen).

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erbringung unserer Vermittlungstätigkeit.

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist erforderlich zur Durchführung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldung hin erfolgen, vgl. Art.6 Abs. 1 b DSGVO.

Speicherdauer und Steuerungsmöglichkeit:

Wir speichern die personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

Falls keine Geschäftsbeziehung mehr besteht, speichern wir die personenbezogenen Daten zur Dokumentation unserer Geschäftstätigkeit für drei Jahre nach unserem letzten Kontakt, sofern keine rechtliche Verpflichtung zur Aufbewahrung durch die Haufe Advisory GmbH besteht (zum Beispiel Rechnungen, Beratungsverträge, die die Vertragsgrundlage für erfolgte Beauftragungen bilden, etc.).

F. Registrierung als Coach/Berater

1. Erhobene Daten:

a. Registrierung:

Wir speichern alle Daten, die Sie im Laufe Ihrer Registrierung bzw. im Bewerbungsprozess angeben, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, das Auswahlverfahren durchzuführen und in der Folge Ihr Profil bei potentiellen Auftraggebern vorzustellen.

Daten, die Sie bei der Registrierung angeben müssen, damit wir Ihre Bewerbung bearbeiten können, sind:

  • Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Kurzbeschreibung der Person
  • Mindestens eine Beratungsexpertise
  • Von Ihnen zur Verfügung gestellte Lebenslaufdaten
  • Informationen zu bisherigen Projekten
  • Expertisen-& Branchenerfahrungen.

Außerdem gibt es weitere Daten, die wir für die Identifikation und Vermittlung von Aufträgen benötigen. Die Angabe dieser Daten durch Sie ist optional. Wenn Sie uns diese Informationen nicht zur Verfügung stellen, verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass wir Ihnen einen passenden Auftrag vermitteln können bzw. dass ein Unternehmen/Coachee Ihr Profil in Betracht zieht:

  • Titel, Unternehmen
  • Branchenkenntnisse,
  • weitere Beratungsexpertisen,
  • USP,
  • Coachingrollen & Coachingschwerpunkte
  • Referenzprojekte,
  • Berufserfahrung, Qualifikationen, Ausbildung, Sprachkenntnisse
  • Profilbild (Foto).

Im Laufe des mehrstufigen Aufnahmeprozesses erheben und speichern wir zusätzlich die Ergebnisse der einzelnen Stufen als Dokumentation:

  • Protokolle der mit Ihnen geführten Interviews mit Informationen zu Ihren bisherigen Erfahrungen als Berater oder Coach, Ihrem Unternehmensfokus, Ihrer Arbeitsweise und ähnliches
  • Ihre berufliche Selbsteinschätzung zu Beratungs-/Coachkompetenzen
  • Ergebnisse von Leistungs- und Verhaltensdiagnostik aus eingesetzten Online-Verfahren im Zug der Berateraufnahme
  • Anmerkungen zur Verfügbarkeit und gewünschtem Projekteinsatz und ähnliche, projektbezogene Informationen.

Im Zuge unserer Zusammenarbeit geben Sie uns Ihre Bankverbindung und Unternehmensdaten (UID/ USt.-ID, Firmenbuchnummer) bekannt. Wir verwenden diese Daten für die Abrechnung von Leistungen, die Sie für Aufträge erbringen, die über unsere Plattform ausgeschrieben wurden.

B. Referenzgeber:

Wenn Sie uns einen weiteren Einblick in Ihre berufliche Tätigkeit gewähren möchten, können Sie uns auf freiwilliger Basis die Kontaktdaten (Unternehmen, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) von Referenzgebern mitteilen.

Wir kontaktieren diese Referenzgeber nur, um die Qualität Ihrer Arbeit zu verifizieren. Wir setzen voraus, dass Sie die Zustimmung der Referenzgeber haben, deren personenbezogene Daten weiterzugeben.

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen angegebenen Referenzgeber für ein Unternehmen mit Firmensitz auch außerhalb der EU tätig sein können. Wenn wir einen Referenzgeber kontaktieren, übermitteln wir diesem Ihren Namen und die Art Ihrer Zusammenarbeit. Bitte nennen Sie uns nur dann Referenzgeber, wenn Sie mit der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an den jeweiligen Referenzgeber einverstanden sind.

Wenn wir Referenzgeber kontaktieren, erhalten wir von diesen Informationen zur Art, Dauer und zeitlichen Lage Ihrer Zusammenarbeit mit dem Referenzgeber, eine Bewertung der Leistung sowie Verbesserungspotenziale.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erbringung unserer Vermittlungstätigkeit und zur Verifizierung Ihrer Angaben.

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist erforderlich zur Durchführung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldung hin erfolgen, vgl. Art.6 Abs. 1 b DSGVO.

Speicherdauer und Steuerungsmöglichkeit:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

Falls unsere Geschäftsbeziehung beendet wurde, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, sowie die personenbezogenen Daten Ihrer Referenzgeber, mit Ausnahme Ihrer Kontaktdaten, zur Dokumentation unserer Geschäftstätigkeit für zwei Jahre ab Beendigung der Geschäftsbeziehung, sofern keine rechtliche Verpflichtung zur weiteren Aufbewahrung durch die Haufe Advisory GmbH besteht (zum Beispiel Rechnungen oder Beratungsverträge, die die Vertragsgrundlage für erfolgte Beauftragungen bilden, etc.). Ihre Kontaktdaten bleiben, ausschließlich aus Gründen der Nachvollziehbarkeit, gemeinsam mit einem Vermerk über die Beendigung der Geschäftsbeziehung gespeichert.

Falls keine Geschäftsbeziehung zustande gekommen ist, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, sowie die personenbezogenen Daten Ihrer Referenzgeber, mit Ausnahme Ihrer Kontaktdaten, für den Fall von Rückfragen für 6 Monate. Aus Gründen der Nachvollziehbarkeit speichern wir Ihre Kontaktdaten, gemeinsam mit einem Vermerk über die Beendigung der Geschäftsbeziehung, drei Jahre nach der Beendigung.

G. Registrierung als Mentor

ERHOBENE DATEN:

Wir speichern alle Daten, die Sie im Laufe Ihrer Registrierung angeben, um Sie mit Mentees zu vernetzen.

Daten, die Sie bei der Registrierung angeben müssen, damit wir Sie vernetzen können, sind:

  • Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer
  • Karrierelevel
  • Altersgruppe
  • Selbstbeschreibung
  • Mentoringfokus
  • Sprachkenntnisse
  • Profilbild (Foto)

ZWECKE DERDATENVERARBEITUNG:

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Erbringung unserer Vermittlungstätigkeit.

RECHTSGRUNDLAGE:

Diese Datenverarbeitung ist erforderlich zur Durchführung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldung hin erfolgen, vgl. Art.6Abs. 1 b DSGVO.

SPEICHERDAUERUND STEUERUNGSMÖGLICHKEIT:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung.

H. Darstellung von Lerninhalten

3Q SDN Videohosting

Erhobene Daten:

Wir haben auf unseren Webseiten zur Darstellung von Video Content die SaaS Plattform 3Q SDN integriert. 3Q SDN ist eine Plattform zur Verarbeitung von Videomaterial und allen damit zusammenhängenden Dienstleistungen. Die Betreibergesellschaft von 3Q SDN ist die 3Q GmbH Kurfürstendamm 102 10711 Berlin. 3Q SDN setzt ein Cookie in Ihrem Browser. Hierdurch erhält 3Q SDN Einblicke, wie umfangreich unser Videoangebot genutzt wird. Bei den an 3Q SDN übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um die IP Adresse, Zeitstempel, URL, User-Agent und Daten, welche für die statistische Erfassung notwendig sind. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von 3Q SDN können unter https://www.3qsdn.com/de/datenschutz_und_richtlinien abgerufen werden.

ZWECKE DER DATENVERARBEITUNG:

Die Plattform von 3Q SDN erhebt Daten zur Nutzung des angebotenen audiovisuellen Contents der Verantwortlichen. Wir nutzen 3Q SDN, um Ihnen unsere Lerninhalte anzubieten und so unserer Pflicht zur Vertragserfüllung nachzukommen.

RECHTSGRUNDLAGE:

Wir nutzen 3Q SDN, um Ihre Schulungsinhalte per Video zur Verfügung zu stellen, wie es in unserem Vertragsangebot enthalten ist. Mithin findet die Datenverarbeitung auf Grundlage des zwischen uns abgeschlossenen Vertrages statt, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

SPEICHERDAUER:

Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist. Sie können darüber hinaus verhindern, dass auf Ihrem Browser Cookies gesetzt werden, indem Sie entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser vornehmen. Wir weisen darauf hin, dass dies zu Darstellungsproblemen führen kann und Sie eventuell nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

4. Allgemeine Hinweise zu Drittland-übermittlungen

Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung findet ausschließlich in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (europäischen Rechenzentren) oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum statt. Im Rahmen von Wartungen und Support-Maßnahmen kann es jedoch auch zu Übermittlungen von Daten in den Drittstaat USA kommen. Wir gewährleisten stets ein angemessenes Schutzniveau für die Datenübermittlung, indem wir angemessene Schutzmaßnahmen gemäß Art. 44 ff. DSGVO einführen. Für jede dieser Drittlandübermittlungen wurde mit dem jeweiligen Empfänger ein Vertrag mit Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission (Art. 46 Abs. 2 Buchstaben c und d DSGVO) geschlossen.

5. welche rechte haben sie und wie können sie diese wahrnehmen?

A. Widerruf der Einwilligung

Sie können ggf. erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

B. Weitere Betroffenenrechte

Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

Auskunft:

Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO.

Berichtigung:

Sie können die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten sowie Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

Löschung:

Zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung:

Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art.21 DSGVO.

Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

C. Kontaktwege

Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben: 

Haufe Advisory GmbH

Ein Unternehmen der Haufe Gruppe

Gonzagagasse 15/3c

1010 Wien

E-Mail: datasecurity@haufe-advisory.com

Einwilligungen in die Datenverarbeitung durch Cookies und Trackingtechnologien können Sie durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser oder über die unter 3. C. jeweils im Detail beschriebenen Opt-Out Möglichkeiten widerrufen.

Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit auch durch Klicken des entsprechenden Links in jedem Newsletter widerrufen.

D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen. 

Stand: 20. April 2021